«Mir gefällt besonders, dass sich Jung und Alt in der Zwitscherbar treffen.»

Teammitglied

TRÄGERSCHAFT UND BETRIEB

Die Zwitscher-Bar ist eine Initiative der Katholischen Kirche Stadt Luzern und der Reformierten Kirche Luzern und wird finanziell von ihnen getragen. Geführt wird sie von dem ökumenischen Verein niederschwellige Seelsorge Luzern.

«Es stellt mich auf, in einem aufgestellten Team zu arbeiten. Für meinen Einsatz erfahre ich Wertschätzung.»

Teammitglied

TEAM

Unser Cafeteria-Team besteht aus ca. 25 freiwilligen Mitarbeitenden, die als Gastgeber oder Gastgeberin in der Zwitscher-Bar arbeiten. Das Engagement beträgt in der Regel vier Stunden pro Woche.

In unserem ökumenischen Seelsorge- und Beratungsteam arbeiten Männer und Frauen, welche eine theologische Ausbildung und seelsorgerische Berufserfahrung mit bringen. Die Seelsorgerinnen und Seelsorger engagieren sich im Ehrenamt. Wenn Sie sich an eine bestimmte Person wenden möchten, nehmen Sie Kontakt für eine Terminvereinbarung auf.

Unser Team der freiwilligen SeelsorgerInnen:
Thomas Seitz, Christoph Moser, Laura Lombardo, Hanne Hasler und Beat Hänni.

IDEE / VISION

Im Oktober 2012 feierte die Zwitscher-Bar ihre Eröffnung. Vorgängig haben sich mehr als ein Jahrzehnt lang Leute von der katholischen und reformierten Kirche Gedanken gemacht, wie Menschen im sich verändernden Lebensalltag unkompliziert erreicht werden können.

Es ist Auftrag und Anliegen der Kirche, für die Menschen da zu sein. Ein Café als ungezwungener Begegnungsort kann dafür ideal sein. In der Zwitscher-Bar finden nicht nur Kontakte zwischen Rat suchenden Menschen und kirchlichen Profis statt. Gleichberechtigt lebt das Angebot von Begegnungen zwischen ganz unterschiedlichen Personen.

Viele Gäste verbringen die Zeit in der Zwitscherbar auf ihre Weise. Oftmals sind es unverbindliche Unterhaltungen oder es ist das Bedürfnis vorhanden, für eine Weile am sozialen Leben teilzunehmen. Und dann ist die Zwitscher-Bar Anlaufstelle für Menschen, die mit der Brüchigkeit des Lebens konfrontiert sind und Zuwendung und ein offenes Ohr benötigen.

Die Zwitscher-Bar möchte mitten in der Stadt Luzern in unserer Gesellschaft einen Akzent setzten: Dem Reichtum aber auch den Herausforderungen des Lebens Raum zu geben; erlebbare Gemeinschaft, spürbare Wärme, ein erreichbares Gegenüber oder eine realisierbare Anregungen – dafür steht die Zwitscher-Bar. Durch Ihren Besuch tragen Sie dazu bei.

STANDARDS

Die Gastgeberinnen und Gastgeber sind freundlich und zuvorkommend, aber nicht neugierig und aufdringlich. Sie behandeln alle Gäste mit demselben Respekt.

Die Seelsorgepersonen sind offen für die Fragen und Anliegen der Gäste. Ihre Haltung ist auf christlicher Basis von Achtung, Respekt, Wertschätzung, Aufmerksamkeit und Empathie gegenüber der Seelsorge oder Rat suchenden Person geprägt. Gemeinsam mit dem Gast wird nach Wegen und Möglichkeiten gesucht, um weiterzukommen, um alternative Blickwinkel einzunehmen, neue Perspektiven zu entdecken, um Hilfe zur Selbsthilfe zu geben, um Vertrauen zu sich selbst aufzubauen sowie um Bejahung und Zusage zu erfahren.

Die Gespräche werden in anonymisierter Form statistisch erfasst. Das Seelsorgeteam untersteht der Schweigepflicht.

Mit Personen, die über eine längere Zeit Gespräche suchen, wird eine weitere Stelle für beratende Begleitung gesucht.

VERWENDUNG VON COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Lesen Sie unter Datenschutz auf unserer Website mehr über die Verwendung von Cookies auf dieser Website.